WANDERFÜHRER


>Ausbildung>Zertifikate (kollegiale Beratung)
Zertifikate (kollegiale Beratung)

Zertifizierung
Die Ausbildung umfasst fünf Lehrgangsstufen mit je 16 Unterrichtseinheiten in Theorie und Praxis. Die Veranstaltungen finden entweder an fünf Wochenenden oder als Kompaktlehrgang (von Freitagnachmittag bis Samstag in der Folgewoche) zuzüglich Abschlusswochenende statt.

Der Kernpunkt der Ausbildung ist das „ganzheitliche Wandern“. Bei dieser Art des Wanderns wird versucht, körperliche Bewegung, sinnliche Wahrnehmungen sowie Gefühle und Empfindungen während des Wanderns zu einem Wandererlebnis zu verknüpfen.

Die Lehrgänge schließen für Mitglieder der Gebietsvereine mit dem Zertifikat DWV-Wanderführer und dem DWV-Wanderführer-Ausweis des Deutschen Wanderverbandes ab. Diese Ausbildung ist in Baden-Württemberg durch das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport staatlich anerkannt.

Der Wanderführerausweis und das Zertifikat DWV-Wanderführer des Deutschen Wanderverbandes gelten unbefristet.

walk-leader: Das europäische Zertifikat erhalten die Mitglieder ebenso.

Außerdem wird nach bestandener Prüfung das BANU-Zertifikat „Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer” für die Regionen Schwarzwald und Schwäbische Alb verliehen.

Zertifikatsverlängerung
Das Zertifikat "Natur- und Landschaftsführer" (ZNL-BANU) ist auf fünf Jahre befristet. Innerhalb dieser fünf Jahre sollten Sie jährlich eine Fortbildung besuchen, eine kollegiale Beratung beantragen und den Erste-Hilfe-Lehrgang wiederholen. Auch wenn das Zertifikat des Deutschen Wanderverbands nicht an diese Voraussetzungen geknüpft ist, unterstützt die Heimat- und Wanderakademie den Qualitätsanspruch und freut sich, wenn möglichst viele Wanderführer die Verlängerung anstreben.

Fortbildungen
Alle Fortbildungen mit dem Logo    sind von der Umweltakademie Baden-Württemberg für die Verlängerung des Zertifikates als Fortbildung anerkannt. Sie dauern mindestens sechs Stunden und vertiefen ein Thema aus der Wanderführerausbildung. Die Teilnahme wird im Fortbildungsnachweisheft von den Referenten dokumentiert.

Kollegiale Beratung
Um eine kollegiale Beratung zu erhalten, müssen Sie aktiv werden! Die Kontaktdaten der (von der Umweltakademie geschulten) kollegialen Berater finden weiter unten im Link.
Bitte nehmen Sie direkt mit einem kollegialen Berater Kontakt auf und vereinbaren Sie mit ihm einen Termin, zu dem er Sie bei einer von Ihnen geführten Wanderung begleitet. Nach der Wanderung wird gemeinsam ein Fragebogen ausgefüllt. Die Beratung kostet insgesamt 50 €, die Hälfte davon trägt die Umweltakademie. Für den Wanderführer ein verbleibt Eigenanteil von 25 €, der direkt mit dem kollegialen Berater abgerechnet wird. Er schickt die Unterlagen der kollegialen Beratung zur Umweltakademie, von der Sie dann einen Abschnitt für Ihr Fortbildungsnachweisheft zur Dokumentation erhalten.

Verlängerung
Am Ende des fünften Jahres der Gültigkeit des ZNL-Zertifikats kann ein Antrag auf Verlängerung bei einer der Geschäftsstellen der Heimat- und Wanderakademie gestellt werden. Die Anträge dazu finden Sie weiter unten. Diesem Antrag sollte das Fortbildungsnachweisheft sowie ein aktueller Erste-Hilfe-Nachweis beigelegt werden.
Wenn alles passt, erhalten Sie von den Geschäftsstellen das gestempelte und verlängerte Forbildungsnachweisheft zurück. Die Anträge werden einmal im Jahr gesammelt an die Umweltakademie Baden-Württemberg weitergeleitet. Von dort geht den Antragstellern eine neue Zertifikatsurkunde mit weiterer fünfjähriger Gültigkeit zu.

 

www.landschaftsfuehrer.info

 

 

Informationen zur Zertifikatsverlängerung

Anträge auf Zertifikats-Verlängerung: Schwarzwald / Schwäbische Alb

 

Liste der kollegialen Berater alphabetisch

Liste der kollegialen Berater nach Postleitzahlen