AKADEMIE


>Akademie>Nachhaltigkeit
Nachhaltigkeit

Zukunftsfaktor Wandern

Nachhaltige Entwicklung umfasst mehr als nur Umweltfragen zu lösen. Gerade beim Wandern geht es dabei auch um den sozialen Zusammenhalt, um Gesundheit und Lebensqualität in
jedem Alter. Auch in Sachen Freizeit- und Konsumverhalten ist Zukunftsverantwortung gefordert. Wandern ist für viele Regionen wie die Schwäbische Alb, den Schwarzwald oder
auch den Schwäbisch-Fränkischen Wald ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. Wandern trägt
dazu bei, dass solche Regionen durch die Unterstützung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit sowie durch eine intakte Umwelt gestärkt werden können. Zudem ist Wandern als Freizeit-tätigkeit und Gesundheitsvorsorge eine ideale Möglichkeit, soziales Miteinander zu fördern
und den Zusammenhalt in der Gesellschaft zu unterstützen.

Bildung für nachhaltige Entwicklung

Bildung für nachhaltige Entwicklung ist ein Bildungskonzept, das nachhaltiges Denken und Handeln im Kontext Ökonomie, Ökologie und Soziales vermittelt. In der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung haben sich die Staaten der Vereinten Nationen dazu verpflichtet, das Bildungskonzept zu unterstützen und umzusetzen.

Bildung für nachhaltige Entwicklung vermittelt Wissen über globale Zusammenhänge und Herausforderungen wie z. B. Klimawandel, globale Gerechtigkeit, aber auch über die komplexen wirtschaftlichen, ökologischen und sozialen Ursachen von Problemen. Die Themen sind Agrarwirtschaft, Globalisierung, Klima, biologische Vielfalt, Mobilität und Verkehr, Ernährung und Konsum, Wasser, Gesundheit und vieles mehr.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wanderer nutzen bewusst die Kulturlandschaft, sind wichtige Konsumenten im Freizeit und Gesundheitsbereich und: Naturliebhaber. Das ist ganz entscheidend, denn nur wer die Natur kennen und lieben gelernt hat, die Zusammenhänge zwischen unserem Lebensstil und der weltweiten Gefährdung von Lebensräumen kennt und darüber hinaus über wirksame Gestaltungskompetenzen verfügt, wird sich seiner Verantwortung für unsere Welt bewusst und engagiert sich dafür, dass zukünftige Generationen und alle Menschen weltweit, die gleichen Chancen für ein erfülltes Leben haben.


Die Heimat- und Wanderakademie Baden-Württemberg hat eine Kursreihe konzipiert, die Wanderführern Gestaltungskompetenzen vermittelt, und sie befähigt, Themen der nachhaltigen Entwicklung bei ihren Führungen erlebbar zu machen, das Thema in die Vereine zu tragen und die Akteure miteinander zu vernetzen. Dann kann eine Wandergruppe auf die verschiedenen Faktoren einer nachhaltigen Entwicklung direkten Einfluss nehmen.

Die Kursreihe wurde von der Deutschen UNESCO-Kommission Ende 2013 als offizielles Projekt der UN-Dekade zur nachhaltigen Entwicklung ausgezeichnet.