AKADEMIE


>Akademie>Aktuelles
Aktuelles

       
  07.09.2017 Gelungener Wandermarathon  
 

Der offene Wandermarathon, der nun schon im zweiten Jahr vom Schwarzwaldverein Freiburg-Hohbühl in Kooperation mit der Heimat- und Wanderakademie Baden-Württemberg ausgerichtet wurde, ist erfolgreich und bei aggreablen Temperaturen über die "Wander"-Bühne gegangen! Am letzten Sonntag nahmen 36 trainierte Langstreckenwanderer aus dem gesamten Schwarzwaldvereinsgebiet und sogar aus dem Saarland teil.

Die 41 km lange Strecke wurde bereits vor zwei Jahren geplant und führte rund um Freiburg. Start war der Wiehre Bahnhof. Dann ging es über Günterstal, Talstation Schauinslandbahn, Eduardshöhe, Am Giesshübel, bis zum Berglusthaus, dem Wanderheim der Ortsgruppe Freiburg-Hohbühl. Dort fand die Mittagspause mit einem von Astrid Metzger schön vorbereitenden Buffet statt. Weiter ging es über Gerstenhalm bis nach Wittnau, Au, Kunacker, Waldhaus, Wonnhalde zurück zum Wiehre Bahnhof.

Die gesamte Strecke wurde kurz vorher akribisch ausgeschildert, damit sich kein Wanderer verlief. Dennoch waren am Sonntagmorgen dann zwei richtungsentscheidende Schilder verschwunden, die aber schnell ergänzt werden konnten, bevor die ersten Wanderer kamen.

Unterwegs konnten sich die Wanderer an drei Stationen – sogenannten Willkommenspunkten – mit Mineralwasser, Apfelschorle, Müsliriegel und Kuchen stärken.

Ein ehrenamtliches Helferteam der Ortsgruppe betreute die Teilnehmer persönlich. Ohne solch ein ehrenamtliches Team ist die Durchführung einer solchen Wanderveranstaltung nicht möglich.

Da jeder Teilnehmer sein eigenes Tempo wählen konnte, trafen die Marathonwanderer ab dem Nachmittag nach und nach am Ziel ein. Der schnellste Wanderer brauchte sechsdreiviertel Stunden, der letzte nahm vier Stunden später die wohlverdiente Urkunde entgegen.

Jeder Teilnehmende hat eine große Wanderleistung vollbracht. Dieses Mal waren ausschließlich geübte Langstreckenwanderer dabei, alle kamen entspannt, wohlbehalten, problemlos und zufrieden an. Das Vorhaben der Ortsgruppe, einen Wandermarathon ohne Wettbewerbscharakter mit gemütlichem und geselligem Akzent auszurichten, ist vollauf gelungen! Die Strecke hatte Walter Sittig – geübter Marathon-Wanderer – ausgesucht.

Alle Teilnehmenden äußerten ihr Lob über die gut organisierte Veranstaltung. Die meisten wollen im nächsten Jahr wiederkommen. Dann hoffen die Veranstalter auf noch mehr Wanderer, die sich an einer Marathon-Wanderung versuchen wollen: immerhin ist der Ausstieg jederzeit möglich.

Walter Sittig