AKADEMIE


>Akademie>Aktuelles
Aktuelles

       
  30.05.2017 Frisch ausgebildete Wanderführer  
 

Vom 29. April bis 6. Mai fand in Altglashütten erneut ein Kompaktkurs der Heimat- und Wanderakademie für die Ausbildung neuer Wanderführer statt. In den 80 Unterrichtseinheiten bekamen die Teilnehmer viel Wissen in Theorie und Praxis vermittelt und machten gleich zu Beginn Ihrer Ausbildung große Augen.

Dass die BANU-zertifizierte Ausbildung zum Wanderführer intensiv und umfangreich sein würde, war allen Teilnehmern spätestens nach Erhalt der Lehrgangsunterlagen klar. Während in der Rheinebene frühlingshafte Temperaturen herrschten, waren Ende April im Feldberggebiet tatsächlich wieder winterliche Verhältnisse angesagt. Eine blütenweiße Schneedecke bedeckte die Landschaft des Hochschwarzwalds. Nach zwei Tagen Sonnenschein kam dann zur Erleichterung aller das Grün der Bäume und Wiesen zum Vorschein.

Ein kunterbunter Teilnehmerkreis aus dem gesamten Schwarzwaldgebiet war in das Bildungszentrum nach Altglashütten gekommen. Hörbar war dies an den unterschiedlichen Dialekten – vom Hegau bis hinauf ins Heckengäu. Ein Ziel einte alle: Wanderführer werden. Der Großteil der Teilnehmer kam über die jeweiligen Ortsgruppen des Schwarzwaldvereins. Andere Teilnehmer wollten sich ausbilden lassen, um zukünftig nebenberuflich Wanderungen anbieten zu können.

Zu den theoretischen Inhalten des Lehrgangs zählten unter anderem Wald- und Erlebnispädagogik, Lebensräume, die Kulturlandschaft Schwarzwald, Geologie, sowie Kommunikation, Marketing und Reiserecht. Dabei erarbeiteten die Teilnehmer in zahlreichen Gruppenarbeiten die Inhalte selbst und stellten diese anschließend vor. Mit kleinen Praxis-Wanderungen wurden das Wissen anschließend angewandt und vertieft. Beispielsweise wurden dort Naturphänomene erklärt. Auch Konfliktsituationen, sowie kleinere Unfälle wurden simuliert und Lösungen erarbeitet. Ein weiteres Mal ging es zu Orientierungsübungen mit Karte und Kompass ins Gelände.

Die beiden Ausbilder Gerhard Mörk und Karl-Heinz Schmidt wurden dabei von zahlreichen Referenten unterstützt. So wurde das intensive Ausbildungsprogramm durch viel qualifiziertes Expertenwissen erweitert. Als Quintessenz war für die angehenden Wanderführer vor allem eine gute Planung und zielgruppengerechte Ausarbeitung einer Wanderung zu erkennen.

Nach der erfolgreich bestandenen Prüfung am vorletzten Maiwochenende lautete das Fazit der insgesamt 18 neu ausgebildeten Wanderführer unisono: “Wir werden mit anderen Augen durch die Landschaft gehen, möchten unser Wissen weiterhin vertiefen und vermitteln. Vor allem aber möchten wir tolle Wanderungen für die Ortsgruppen des Schwarzwaldvereins und interessierte Gruppen anbieten. Zu guter Letzt möchten wir untereinander in Kontakt bleiben und versuchen uns einmal jährlich zu einer schönen Wanderung zu treffen.”

Timo Krause (Teilnehmer der Ausbildung)